Wednesday, April 28, 2021

NIESATT - statement



NIESATT
ist ein sich stetig entwickelndes Zeichnungs und Multimedia-Hybridisierungs-Projekt das im Jahr 2001 begonnen wurde.

NIESATT ist ein Neologismus gebildet aus den Wörtern nie und satt. Wenn NIESATT rückwärts gelesen und das doppelte T durch ein D ersetzt wird, liest man Dasein.

NIESATT untersucht ausgewählte Zeichnungen und ihre digitalen Transformationen. Die Zeichnungen, die zur Transformation auswählt werden, sind nicht im Bereich der Ästhetik und Theorie versiegelt, sondern beziehen sich auf das Leben um uns herum. Sie enthüllen Visionen des menschlichen Dramas auf dem Schlachtfeld der Realität in unserer kommerzialisierten und maschinenabhängigen Welt.
NIESATT sind emotional realistische, zum Nachdenken anregende Zeichnungen, die den Betrachter herausfordern, sein eigenes Verhalten unter der Last der technokratischen Maschine in Frage zu stellen.

Alle Zeichnungen und gedruckten Transformationen werden auf 8,5” x 11” Papierblättern (des dem amerikanischen Equivalents zum DIN A4 Format) ausgeführt, ein Hinweis zur Standardisierung der Kommunikation. Blatt für Blatt, Minute für Minute, der eigenen inneren Stimme folgend, werden einfache, kraftgeladene Strichzeichnungen in einem maschinenähnlichen Rhythmus ausgestossen. Es ist die Absicht makellose, unprätentiöse Zeichnungen zu erstellen, die in einem schnellen und direkten Modus gezeichnet wurden und keine Korrekturen zulassen. Zeichnungen, die nicht funktionieren, landen in einer Recyclingschleife, in der sie spontan mit Stiften, Markern und Farben bearbeitet werden. Einige bleiben über viele Jahre in dieser Schleife und sammeln mehrere Inhaltsebenen. Sie sind wie Zeitkapseln oder Timesheets. Gelegentlich werden Timesheets durch schwarze Malstriche gelöscht, wodurch ihr früherer Inhalt zerstört wird und nur rudimentäre Fragmente sichtbar bleiben.

Für ortsspezifische Wandinstallationen werden ausgewählte NIESATT Zeichnungen geordnet, um neue Beziehungen herzustellen. Sie werden gescannt, manipuliert und vergrößert. Schließlich werden diese neuen Arrangements gedruckt und an die Wand geklebt, um das Bild in seiner Gesamtheit zu zeigen. Die gedruckten Vergrößerungen werden zur pixelisierten Objektivierung der Zeichnungen. Die einzelnen Blätter, die Bausteine ​​der neuen Anordnungen, erscheinen selbst wie Pixels.


NIESATT erforscht weiterhin unaufhörlich die Erfahrung des Selbst in einem sich kontinuierlich entwickelnden Erkundungs- und Befragungsprojekt.


NIESATT

Installationansichten aus der "Gnadenlose_Idylle" Ausstellung @KV NECKAR_ODENWALD, Germany



Saturday, April 10, 2021

Are You Sirius? A painting series based on vinyl starmaps and game-animal posters






selected works from a painting project exploring a stroke of paint as such

 

Thursday, February 25, 2021

RISE (in a topsy_turvy world) a NIESATT_TTASEIN video project by jtwine.com

 #TTASEIN #NIESATT #2020inReview #contemporaryvideoart #jtwine.com #RiseToPersevere

 #


fragmented memories of a year like no other


NIESATT

TTASEIN

Monday, February 15, 2021

ROOFING - temporary rooftop installations - San Francisco part 2 (the wind as a sculptor)

 



                                                          letter-size paper on roofing felt

Tuesday, January 12, 2021

TTASEIN - an exercising being animation project - a year in review

 


TTASEIN in a Topsy_Turvy world 

TTASEIN is a collaborative net-based project by Jurgen Trautwein and Silvia Nonnenmacher. On the creative methodology, the work employs a low-end approach by using social commentary drawings on letter-size paper with pen and ink before converted into .gifs. - A year in review - TTASEIN is Dasein in serious times under serious measures, a constant balancing act between hope and despair, using Art as the raft onto which to climb to save our sanity. 

 

http://www.jtwine.com/020TTASEIN.html